Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl


Sekundärstoffchemie


Gegen die Einstufung phenolischer Sekundärstoffe als zweitklassig und damit als unwichtig oder sogar als Abwehrstoffe hat sich W. Feucht mit Vehemenz und großer Ausdauer gestemmt. Alle Fortschritte und Erkenntnisse der Grundlagenforschung wurden begierig und begeistert aufgenommen und in die Forschungsarbeit des Lehrstuhls umgesetzt. Dünnschichtchromatographie wurde bereits 1980 durch HPLC ersetzt und im Lauf der Zeit wurden eigene Methoden und Detektionsverfahren entwickelt.
Die überraschend große Zahl an phenolischen Inhaltsstoffen in den untersuchten Gehölzen erzwang die Entwicklung neuer, hochsensibler und selektiver Analytik. Mittlerweile sind die vielfältigen Funktionen  der heute als bioaktiv apostrophierten phenolischen Pflanzenstoffe in aller Munde und jeder kennt ihren Wert für die menschliche Ernährung.

Das Fachgebiet Obstbau hat sich der Rolle dieser Verbindungen im pflanzlichen Stoffwechsel und insbesondere ihrer Beteiligung bei der Abwehr von Umweltstress und Pathogenen verschrieben.